Neue inklusive Weiterbildung in Persönlicher Zukunftsplanung an der Fachschule Fachrichtung Heilpädagogik in Lensahn in Ostholstein

Wir freuen uns, dass in Zusammenarbeit mit die Ostholsteiner, dem Netzwerk Persönliche Zukunftsplanung und vielen regionalen und überregionalen Kooperationspartnern von August 2021 bis Juni 2022 der vierte Durchgang der inklusiven Weiterbildung in Persönlicher Zukunftsplanung stattfinden wird.
Bewerbungen für die Weiterbildung sind ab jetzt möglich. Die Möglichkeit zum Download von ausführlichen Informationen in schwerer und Leichter Sprache  finden Sie am Ende des Textes.

Persönliche Zukunftsplanung

Persönliche Zukunftsplanung ist eine Methode, um mit Menschen über ihre persönliche Zukunft nachzudenken. Dabei geht es darum, eine Vorstellung von einer guten Zukunft zu entwickeln, Ziele zu setzen und diese mit anderen Menschen Schritt für Schritt umzusetzen.

Persönliche Zukunftsplanung geht von den Stärken, Fähigkeiten und den Möglichkeiten einer Person aus. Sie will passende Unterstützungsmöglichkeiten schaffen, wenn diese noch nicht vorhanden sind. Persönliche Zukunftsplanung (PZP) bietet vielfältige Methoden, um unter anderem die Assistenz zur persönlichen Zukunftsplanung nach § 78 SGB IX fachlich fundiert zu gestalten und Teilhabe– und Gesamtplanungsprozesse gut mit der Person vorzubereiten.

Die inklusive Weiterbildung

Diese Weiterbildung ist für alle Menschen, die Zukunftsplanungen machen und begleiten wollen.
Die Weiterbildung dauert ein Jahr und umfasst 6 Bausteine a zwei Tagen sowie einen Abschlusstag. Bewerbungen für die Weiterbildung sind ab sofort möglich.

Das Lernen erfolgt in einer inklusiven Gruppe mit Teilnehmer*innen mit unterschiedlichen Erfahrungen, Fähigkeiten und Lernstilen methodisch vielfältig mit Kopf, Herz und Hand. An der Weiterbildung werden ca. 32 Personen teilnehmen, darunter 18 Personen, die die Weiterbildung zur Heilpädagog*in absolvieren. Mindestens fünf Plätze sind für Menschen mit Beeinträchtigung reserviert.

Inhalte der Weiterbildung

Die Weiterbildung bietet eine praktische Einführung in das personen-zentrierte und sozialräumliche Denken und Handeln, die Methoden der Persönlichen Zukunftsplanung und die Moderation von Unterstützungskreisen. Themen sind:

  • Menschenbild und Philosophie Persönlicher Zukunftsplanung
  • Personenorientiertes Denken und Handeln
  • Erstellung eines Persönlichen Profils, verschiedene Planungsmethoden
  • Erkunden von Stärken und Fähigkeiten, Träumen und Zielen
  • Zukunftsplanungstreffen und Zukunftsfeste gestalten
  • Moderation von Unterstützungskreisen
  • Planungsformate: Persönliche Lagebesprechung, MAP und PATH
  • Planungsergebnisse zeichnerisch festhalten, graphisches Visualisieren
  • Übergänge planen und begleiten, z.B. Schule –Erwachsenenleben
  • Unterstützungskreise für Menschen mit schweren Beeinträchtigungen
  • Zukunftsplanung für verschiedene Zielgruppen
  • Sozialraumorientierung – Erschließung von Möglichkeiten vor Ort
  • Zukunftsplanung als Grundlage für passgenaue Unterstützung
  • Persönliche Zukunftsplanung als Assistenz zur persönlichen Lebensplanung (§78 SGB IX-neu), Verzahnung mit der Teilhabe- und Gesamtplanung

Informationsnachmittag

3. Juni 2021 15.30 Uhr  online
Anmeldung bitte unter stefan.doose@bbs-old.de. Sie bekommen dann den Zugangslink zugeschickt.

Termine der Weiterbildung

Baustein 1: Personen-orientiertes Denken und Lagebesprechung
Freitag, 13.8. bis Samstag 14.8.2021 mit Wiebke Kühl

Baustein 2: Persönliche Zukunftsplanung und MAP
Freitag, 17.9. bis Samstag 18.9.2021 mit Wiebke Kühl, Peer-Botschafter: Max J. Kilian

Baustein 3: Grundlagen der Moderation von Unterstützungskreisen – PATH
Freitag 29.10. bis Samstag 30.10.2021
mit Tobias Zahn

Baustein 4: Zukunftsfeste – Unterstützungskreise für Familien, Vertiefung der Moderation
Freitag, 10.12. bis Samstag 11.12.2021
mit Ines Boban

Baustein 5: Zukunftsplanung in und außerhalb von Organisationen
Freitag, 11.2. bis Samstag 12.2.2022 mit Céline Müller

Baustein 6: Netze knüpfen, Orte erkunden – Sozialraumorientierung
Freitag, 25.3. bis Samstag 26.3.2022 mit Antje Morgenstern

Abschluss-Kolloquium Samstag, 18. Juni 2022
 jeweils freitags 9.30 – 17.30 Uhr, samstags 9.00 – 16.30 Uhr

 

Kosten der Weiterbildung

1.990 € plus MwSt (= 2.368,10 € mit MwSt.)

Selbstzahler*innen, die keine Unterstützung von ihrem Arbeitgeber erhalten, kann eine ermäßigte Teilnahme von 2/3 des Teilnahmebetrages von 1.563 € inklusive Mehrwertsteuer ermöglicht werden.

Für Menschen mit Beeinträchtigung und geringem Einkommen ist eine Ermäßigung auf 650 € möglich. Assistenzkräfte sind frei.

Kleine und mittelständische Betriebe können die Weiterbildungskosten für ihre Mitarbeiter*innen mit 50% über die Investitionsbank Schleswig-Holstein fördern lassen.

Anmeldung über:

Die Ostholsteiner gGmbH, Kerstin Beiße, Siemensstr. 17, 23701 Eutin
Telefon: 04521-799316 E-Mail: beisse@die-ostholsteiner.de

 

Inhaltliche Koordination:

Fachschule Fachrichtung Heilpädagogik, Prof. Dr. Stefan Doose
Dr.-Julius-Stinde Str. 4, 23738 Lensahn, E-Mail: stefan.doose@bbs-old.de

 

Weitere Informationen zur Weiterbildung zum Download

ANSPRECHPARTNER*IN

Prof. Dr. Stefan Doose

Koordinator Fachschule Heilpädagogik