Berufsgrundbildungsjahr

Das Berufsgrundbildungsjahr (BGJ) mit Vollzeitunterricht ist ein Bildungsgang im beruflichen Schulwesen des Landes Schleswig-Holstein, in dem eine berufliche Grundbildung in den jeweiligen Berufsfeldern in Theorie und Praxis vermittelt wird. Zudem erfolgt eine Vertiefung der Allgemeinbildung. Das Ausbildungsziel des BGJs ist die Entwicklung beruflicher Handlungskompetenz, um Arbeitssituationen im Berufsfeld bewältigen zu können. Dabei wollen wir die Schüler:innen im Prozess ihrer Berufsgrundbildung fordern, fördern und begleiten und zur eigenverantwortlichen Lebensgestaltung in sozialer Verantwortung ermutigen.

  • Elektrotechnik
    • Mögliche Berufe – Elektroniker:in für Gebäude- und Systemtechnik
  • Farbtechnik und Raumgestaltung
    • Mögliche Berufe – Maler:in Lakierer:in
  • Holztechnik
    • Mögliche Berufe – Tischler:in, Bootsbauer:in, Modellbauer:in, u.a.
  • Metalltechnik – Kraftfahrzeugtechnik
    • Mögliche Berufe – Kraftfahrzeugmechatroniker:in

Der Abschluss des BGJs wird in der Regel nach Maßgabe der Berufsgrundbildungsjahr-Anrechnungs-Verordnung auf eine nachfolgende Berufsausbildung mit einem Jahr angerechnet, wenn die Ausbildung in demselben Berufsfeld fortgesetzt wird.

Absolventinnen und Absolventen ohne einen Ersten allgemeinbildenden Abschluss erhalten durch eine erfolgreiche Teilnahme am BGJ einen gleichwertigen Abschluss.

Ein mittlerer Schulabschluss kann mit der erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung erreicht werden, wenn das Abschlusszeugnis dieser Berufsausbildung einen Gesamtnotendurchschnitt von mindestens 3,0 hat und Fremdsprachkenntnisse entsprechend einem mindestens fünfjährigen Fremdsprachenunterricht vorliegen.

Im Praxisunterricht werden die handwerklichen Kompetenzen in den schuleigenen Werkstätten eingeübt und gefestigt. Hier ist das Tragen von Arbeitskleidung einschließlich Sicherheitsschuhen erforderlich. Als übergreifende Fächer werden Deutsch/Kommunikation, Mathematik, Englisch und Wirtschaft/Politik angeboten.

Für Praxiszeiten im zukünftigen Betrieb ist eine mindestens einwöchige Mitarbeit in den Herbst- und Osterferien wünschenswert.

Die Annahmevoraussetzungen sind:

  • Die Erfüllung der Vollzeitschulpflicht
  • Eine unterschriebene Vereinbarung mit dem späteren Ausbildungsbetrieb des jeweiligen Berufsfeldes.
  • Eine ärztliche Bescheinigung über die gesundheitliche Eignung (gem. Jugendschutzgesetz)

ANSPRECHPARTNER*IN

Wir helfen gerne weiter
n. n.
Abteilungsleitung Abt. III


  • Berufsgrundbildungsjahr (BGJ)
  • Externe Kommunikation
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Europakoordination
   04361 - 908 0
   04361 - 908 118

Herr  n. n.
Abteilungsleitung Abt. III

ANMELDEFORMULARE

Wir helfen Menschen, sich zu bilden.

Hier finden Sie Informationsblätter und Anmeldeformulare für unsere unterschiedlichen Bildungsgänge.

Der Bewerbungsmonat ist bei uns der Februar. Sie können sich jährlich im Zeitraum vom 01.02. – 28.02. bei uns bewerben.

Für eine vollständige Bewerbung benötigen wir von Ihnen folgende Unterlagen:

                  • Anmeldeformular des jeweiligen Bildungsgangs
                  • Letztes Zeugnis (beglaubigt)
                  • Lebenslauf
                  • evtl. individuelle Formulare (je nach Bildungsgang)

Die Schulplätze werden nach der erreichten Durchschnittsnote und nicht nach dem Eingang der Bewerbung vergeben.

Anmeldeformulare

BILDUNGSANGEBOT

AKTUELLES

Mehr erfahren

KONTAKT