Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech

Ansichten vom Standort Timmendorfer Strand

Die Außenstelle Timmendorfer Strand

Die Außenstelle der Beruflichen Schule Oldenburg in Timmendorfer Strand begleitet als Dualpartner in erster Linie lernbeeinträchtigte Schülerinnen und Schüler bei ihrer beruflichen Ausbildung mit dem Ziel der Eingliederung in den ersten Arbeitsmarkt. Die Prüfungen werden von eigenen Prüfungsausschüssen vor der IHK oder den Kammern abgelegt und führen zum Werkerbrief. Außerdem ist bei entsprechenden Voraussetzungen das Erreichen des Hauptschulabschlusses möglich. Neben der beruflichen Bildung in 18 Berufen ist uns die Berufsvorbereitung von Schülerinnen und Schülern mit vielfältigen Handycaps ein Anliegen. Letztlich wollen wir zur Erfüllung der Aufgaben im Beruf sowie zur Mitgestaltung der Arbeitswelt und Gesellschaft in sozialer und ökologischer Verantwortung befähigen. Dafür arbeiten wir eng mit dem Bugenhagen Berufsbildungswerk und anderen Bildungsträgern der Region zusammen.

Unsere Schule berücksichtigt dabei die besondere Ausgangslage der Schülerinnen und Schüler. So findet der Unterricht in sonderpädagogisch ausgerichteten, berufsbezogenen Klassenräumen statt. Das vergleichsweise kleine Kollegium, bestehend aus 30 Kollegen und Kolleginnen mit entsprechender berufsbezogener und sonderpädagogischer Lehrbefähigung, ermöglicht auch eine flexible Stundenplangestaltung, die an das Leistungsvermögen der Schüler angepasst ist, meist an zwei Schultagen. Der Unterricht erfolgt dabei nach eigenen Lehrplänen, die mit sonderpädagogischer Ausrichtung auf die Werkerausbildung zugeschnitten sind, in Kleingruppen, die die individuelle Förderung zulassen und somit den erfolgreichen Abschluss der Ausbildung / Maßnahme ermöglichen können.
 

Aktuelles vom Standort Timmendorfer Strand

Back to top

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech