Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech

Schüleraustausch Dänemark Tondern / Timmendorfer Strand 2010

In der 39. und 40. Woche fand zum 9. Mal der Schüleraustausch mit dem EUC Syd/Tondern statt. Vom 27.09.2010 bis zum 01.10.2010 besuchten 13 dänische Jugendliche und zwei Lehrer Timmendorfer-Strand, um zusammen mit deutschen Auszubildenden in der Bäckerei und Metallwerkstatt des Bugenhagen Berufsbildungswerkes projektorientiert zu arbeiten.

Während die dänischen Bäcker-Auszubildenden in die Geheimnisse der Herstellung verschiedener deutscher Brotsorten und Kekse, sowie in die Technik des Zöpfe flechtens eingeführt wurden, erfolgte im Bereich Metallverarbeitung die Herstellung eines Streichmaßes gearbeitet, welches die Auszubildenden für praktische Arbeiten anschließend mit nach Hause nehmen konnten.

Untergebracht wurden die dänischen Gäste in der Jugendbildungsstätte Scharbeutz. Der Schüleraustausch wurde finanziell unterstützt vom Förderverein der Beruflichen Schule in Timmendorfer-Strand.

Der Gegenbesuch der deutschen Auszubildenden in Tondern erfolgte vom 04.10.2010 bis zum 08.10.2010.

Sieben Metallarbeiter im 1. und 2. Ausbildungsjahr und sechs Bäckerwerker im 2. und 3. Ausbildungsjahr fuhren zusammen mit drei Lehrkräften und einem Ausbilder des BBW's zum EUC Syd nach Tondern / Dänemark.

Auch hier arbeiteten Deutsche und Dänen gemeinsam an verschiedenen Projekten. So wurde im Bereich Technik an der Erneuerung von Werkbänken und an der Restaurierung eines Oldtimers gearbeitet. Die Auszubildenden im Bäckerhandwerk versorgten alle mit selbst gebackenem dänischen Weißbrot und Brötchen sowie dänischem Plunder.

Begonnen hat die deutsch-dänische Kooperation 2001 seit einem Fachlehreraustausch der Berufsschulen in Timmendorfer-Strand und dem EUC Syd in Tondern, einer Berufsschule für gering qualifizierte Jugendliche, Ungelernte und Facharbeiter.

Ein internationaler Backwettbewerb in Dänemark, an dem sechs dänische und zwölf deutsche Schulen teilnahmen vertiefte den Kontakt zwischen den deutschen und dänischen Kollegen.

Daraufhin erfolgte ein regelmäßiger Schüler-Austausch zwischen Tondern und Timmendorfer-Strand.

Zweck des Schüleraustausches ist neben der internationalen Verständigung das Kennenlernen unterschiedlicher Arbeitspraktiken und -ablaufe.

Die Verständigung erfolgt relativ unproblematisch, da aufgrund der Grenznähe die dänischen Auszubildenden etwas deutsch verstehen, manche sogar sprechen.

Aber nicht nur das gemeinsame Arbeiten steht im Mittelpunkt des Austausches. So steht auch das Besichtigen von Betrieben und kulturellen Ausstellungen regelmäßig auf dem Programm. Ebenso soll den Auszubildenden landestypische Gegebenheiten und Gepflogenheiten des fremden Landes näher gebracht werden. Bei gemeinsamen Aktivitäten werden Sozialkompetenzen und Toleranz gefördert.

Back to top

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech