Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech

Schülerprojekt Landesgartenschau 2016 in Eutin

Als sich im Jahr 2013 herauskristallisierte,  dass die dritte schleswig-holsteinische Landesgartenschau in Eutin stattfinden wird, haben wir keine Sekunde gezögert, um die Gelegenheit beim Schopfe zu packen. In nur 24 Kilometern Entfernung zu unserem Schulstandort in Timmendorfer Strand bot sich die einmalige Gelegenheit, einem großen Personenkreis, insbesondere der gartenbaulichen Fachwelt, das Können unserer Schüler zu präsentieren.

Seitdem ist eine ganze Zeit vergangen, in der unsere Schüler gemeinsam mit Lehrern aus den Bereichen Gartenbau und Holz  sowie den Ausbildern des BBWs  intensiv am Gelingen unseres Projektes gearbeitet haben.

Im Vorfeld mussten viele Gespräche mit den Verantwortlichen  der Ausstellung stattfinden, bis dann endlich der unterschriftsreife Vertrag zwischen der LGS, dem BBW und unserer Schule vorlag.

Die Finanzierung eines solchen Projektes erfordert  beträchtliche finanzielle Mittel, die es zu beschaffen galt. Also haben wir Kontakt zum Berufsförderungswerk Hamburg aufgenommen, wo drei Auszubildende  aus dem Bereich der Mediengestaltung die Gelegenheit bekamen, Flyer zur Sponsorenwerbung zu entwerfen.

Unzählige Firmen aus der näheren Umgebung und Stiftungen wurden nun angeschrieben und um Unterstützung gebeten.

So ist es uns gelungen, die notwendigen Gelder für unser Schüler-Projekt zu akquirieren.

Im Herbst 2015 konnten wir dann endlich mit den praktischen Arbeiten auf der Baustelle beginnen.

Trotz einiger Widrigkeiten (Dauerregen,  Kaninchen- und Stockenteneinfall) ist es uns gelungen, pünktlich zur Eröffnung der Landesgartenschau unser Mammut-Projekt fertig zu stellen. Wir haben eine 480 m2 große Fläche im Zentrum des historischen Küchengartens gestaltet, der unübersehbar ist:     

IMG_0587
IMG_0604
IMG_0672
IMG_0702
IMG_9349
IMG_9351
IMG_9758
Previous Next Play Pause
1 2 3 4 5 6 7

 

Unser Küstenstrudel 

In ihm spiegelt sich die Vielfalt unserer Ostholsteinischen Landschaft wider.

Das leuchtende Gelb der blühenden Rapsfelder finden wir in der Blüte des Mauerpfeffers, der Kapuzinerkresse sowie den intensiv leuchtenden Schulstühlen.

Der Wind, der durch die langen Grannen der Gerste weht, erinnert an die Wogen des Meeres.

Die Douglasien- und Lärchenschwarten begleiten uns auf dem Weg zum Mittelpunkt und weisen auf die Wälder der Holsteinischen Schweiz hin.

Am Ziel empfängt uns das Blau, welches als Nord- und Ostsee unser Land umgibt......und Erfrischung verspricht.

 

Damit hört die Arbeit aber lange noch nicht auf......

Selbstverständlich muss der Garten über die gesamte Zeit in einem einwandfreien und repräsentativen Zustand gehalten werden. Das bedeutet, dass auch während der Ferien gewässert, gejätet, gefegt und geputzt werden muss.

Zusätzlich organisieren wir Lehrer mit den Schülern einmal pro Monat in unserem Ausstellungsgarten ein „Riechkino“.

Hier werden die Besucher eingeladen an unserer, von den Tischlern gebauten Riechorgel,  ihre Nase zu testen  und die verschiedenen Düfte zu erschnuppern.  

Als Preis gibt es dann Kräuter, die von unseren Zierpflanzen-Gärtnern vorgezogen wurden.

Etwas traurig stimmt uns allerdings, dass wir den mühevoll errichteten Garten nach Beendigung der LGS wieder abbauen müssen; aber wir sind sicher, dass unser Küstenstrudel und die Teilnahme an der LGS allen Beteiligten und den Besuchern sehr viel Freude bringt.

Unsere Schüler haben sehr viel Arbeit investiert und können mit Recht stolz darauf sein, einmal im Mittelpunkt einer öffentlichen Präsentation zu stehen.

Back to top

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech