Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech

BG-TM-17 besucht die Biogasanlage Klein Wessek

Biogasanlage Klein WessekIm Rahmen der Themenreihe Automatisierungstechnik hat die Klasse BG-TM-17, Fachrichtung Technik des Beruflichen Gymnasiums der Beruflichen Schule des Kreises Ostholstein in Oldenburg am 25.03.2019 die Biogasanlage in Klein Wessek besucht. Die Exkursion hatte der Schüler Hendrik Wulf mit seinem Onkel Andreas Voß, Geschäftsführer der Wesseker Biogas GmbH & Co. KG, organisiert. Nach einer herzlichen Begrüßung erklärte Herr Voß den Anlagenaufbau und den Produktionsprozess der 650 kW Biogasanlage. Sie besteht im Wesentlichen aus zwei großen Behältern (Fermenter und Gärrestebehälter) und zwei Silos (Maissilage und Lagerplatz für Mist und feste Gärreste). Der Fermenter hat einen Inhalt von 3 Mio. Liter Biomasse, einem Mais-Energiepflanzen-Mist-Gemisch, welches von Bakterien zersetzt wird, so dass Biogas (Methan und Kohlendioxid) entsteht. Von der Prozesstechnik gesteuert wird der Fermenterinhalt auf konstant 40°C gehalten und täglich mit ca. 30 t Biomasse aus einem Vorratscontainer „gefüttert“. Das Biogas sammelt sich in der Haube des Fermenters und Gärrestebehälters. Es wird vor der Übergabe in das Gasnetz mit Aktivkohlefiltern entschwefelt und auf 4°C heruntergekühlt. Das Biogas wird in dem Blockheizkraftwerk (BHKW) des Ferienparks Weissenhäuser Strand in elektrische und thermische Energie umgewandelt. Die Gärreste sind ein hochwertiger Mineraldüngen, der von den Maisproduzenten wieder auf den Feldern ausbracht wird.

Herr Voß will in den nächsten Jahren mit der Energiepflanze „Durchwachsene Silphie“ als Maisersatzpflanze experimentieren.

Zum Abschluss des Besuchs konnten wir die Steuerungsanlage in der „Schaltwarte“ in Augenschein nehmen. Alle Prozessdaten der Sensorik und Aktorik werden auf dem Bildschirm des Steuerungsrechners dargestellt. Alle Fehlermeldungen erscheinen auch direkt auf das Mobiltelefon von Herrn Voß. In einem engen Zeitraster überwachen und prüfen die Behörden die Anlagenteile und insbesondere die Sicherheitseinrichtungen.

Wir bedanken uns auch an dieser Stelle noch einmal recht herzlich bei Herrn Voß für die äußerst informative und kompetente Führung.

Karsten Kuczewski

Back to top

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech