Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech

Rasmussen-Baltic- Pokal 2018

Rasmussen1

Mit der Firma Rasmussen haben wir auch in diesem Jahr einen umfangreichen Pokalwettkampf durchgeführt. Die Auszubildenden der Oberstufe konnten bei der Planung des Gerichtes aus zweieinhalb Jahren Berufsausbildung schöpfen. Von ihnen gefordert war ein warmes Tellergericht, dessen regionaler Bezug im Vordergrund stand. Dass wir hier in Ostholstein ein vielfältiges Speisenangebot pflegen, konnte man an den sechs finalen Pokalgerichten ablesen. Es wurden Lammhaxen, Schweinefilet, Putenröllchen, Zander, Lachs und Dorsch zubereitet.

In einem sechs Wochen währenden Prozess wurden regionale Speisen recherchiert, kreiert, und geplant. Die Gerichte wurden zubereitet und anschließend ständig weiter verfeinert. Dazu mussten Warenanforderungen, Rezepte und eine Kalkulation geschrieben werden. In der letzten Woche haben alle Teilnehmer gemeinsam die besten sechs Gerichte ausgewählt. Am 06.03.2018 wurden dann die Gerichte für eine Fachjury und Gäste zubereitet. Die Jury mit dem stellvertretenden Präsidenten des Verbandes der Köche Deutschlands, Herrn Johann Grassmugg, Herrn Wolfgang Schulz (Schön Klinik) und Herrn Andreas Pommer (Logistikschule der Bundeswehr) bewertete die erstellten Präsentationsmappen, die Umsetzung der Vorgaben und die Gerichte selbst.

 

pokal_0005
pokal_0003
pokal_0022
pokal_0021
pokal_0007
pokal_0017
pokal_0010
pokal_0008
pokal_0013
pokal_0002
pokal_0011
pokal_0018
pokal_0014
pokal_0015
Rasmussen1
pokal_0016
pokal_0019
pokal_0004
pokal_0006
pokal_0009
pokal_0020
pokal_0012
pokal_0001

Marc Korn vom Hotel Carat aus Grömitz wurde von der Jury mit dem dritten Platz ausgezeichnet. Hinter seinem Gericht „Schuppiger Zander an Blümchen und Rosen“ verbarg sich gedämpftes Zanderfilet mit Gurkenschuppen, Weißweinsauce, Möhren, Kohlrabi und Tomatenreis.

Den zweiten Platz erstritt sich Ibrahim Fatah mit „Lack´s Picasso“, einem Lachsfilet auf Zitronen-Knoblauch-Lack und glasiertem Gemüse an Anissauce und gefüllten Würfelkartoffeln. In mühsamer Kleinstarbeit hatte Ibrahim die einzelnen Komponenten seines Gerichtes kreiert und ausgearbeitet.

Am Ende konnte sich Philipp Evers vom Hotel Erholung aus Kellenhusen mit seinem Gericht „Hohe Düne“ den ersten Platz sichern. Von Anfang an hatte sich Philipp sehr zielstrebig mit der Planung auseinandergesetzt, zuhause ausprobiert, verfeinert und auf hohem Niveau schlussendlich Ostseedorsch im Kartoffelmantel gebraten, auf Paprika angerichtet und mit Meerrettichsauce und Zucchini serviert.

Als Schule haben wir uns entschieden, auch einen Gästepreis zu verleihen. Dieser ging in diesem Jahr an Gegham Ghazaryan mit seinem Gericht „Lamm auf grüner Wiese“ und Marc Korn mit dem Gericht „Schuppiger Zander“. Beide wurden von den Gästen mit gleicher Stimmenzahl zu Siegern gewählt und erhielten ein Fachbuch und ein Lachsmesser von der Berufsschule.

Michael John

Back to top

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech