Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech


Am Standort Oldenburg qualifiziert eine 3-jährige Ausbildung zum

Beruf: Maler und Lackierer/-in 

                            

       Was macht man in diesem Beruf ?                          
Maler Lackierer

 




Zeitliche Gliederung der Ausbildung

Das 1. Jahr wird als Berufsgrundbildungsjahr (BGJ)bezeichnet und findet in Vollzeitform an der Beruflichen Schule in Oldenburg sowohl in der Theorie als auch praktisch in den Werkstätten statt. An einem Tag der Woche ist jede/r Schüler/in in einem selbst gewählten Betrieb, um den Kontakt für die beiden weiteren Jahre der Ausbildung aufzubauen. Bei der Betriebssuche wird ggf. von den Lehrkräften Unterstützung angeboten. (Betriebsliste)

Das Berufsgrundbildungsjahr wird von den Betrieben als 1. Ausbildungsjahr angerechnet, so dass erst zu Beginn des 2. Ausbildungsjahres der Ausbildungsvertrag abgeschlossen wird.



Stundenplan im jetzigen BGJ (=Berufsgrundbildungsjahr)

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

Theorieunterricht  nach Lernfeldern

2 x 90 Min.



Deutsch

1 x 90 Min.

Fachpraxis in den Werkstätten

(½ der Klasse)

3 x 90 Min.

Theorieunterricht nach Lernfeldern

3 x 90 Min.





Fotos Klassenraum

Fachpraxis in den Werkstätten

(½ der Klasse)

3 x 90 Min.



Fotos Werkstatt
Theorieunterricht nach Lernfeldern

1 x 90 Min.



Fachpraxis in den Werkstätten

2 x 90 Min.



Frau Wegener,

Frau Schmahl

Malermeister Herr Lücke

Frau Bedei,

Frau Wegener

Malermeister Herr Lücke

Frau Bedei,

Herr Lücke



Aufnahmevoraussetzungen

Ein Informationsblatt über die Aufnahmevoraussetzungen und das Anmeldeverfahren können Sie hier herunterladen.

Lehrplan

Die gesamte Ausbildung des Maler und Lackierers gliedert sich inhaltlich in 12 Lernfelder, wobei die Lernfelder 1- 4 im BGJ unterrichtet werden, um eine berufliche Grundbildung zu vermitteln. In den beiden Fachstufen (2. Und 3. Ausbildungsjahr) wird in Oldenburg die Fachrichtung Gestaltung und Instandhaltung angeboten (Lernfelder 8-12).

Berufsgrundbildungsjahr

2. Ausbildungsjahr

3. Ausbildungsjahr

Lernfeld 1:

Metallische Untergründe bearbeiten

Lernfeld 5:

Schutz- und Spezialbeschichtungen ausführen

Lernfeld 9:

Innenräume gestalten

Lernfeld 2:

Nichtmetallische Untergründe bearbeiten

Lernfeld 6:

Instandhaltungsmaßnahmen ausführen

Lernfeld 10:

Fassaden gestalten

Lernfeld 3:

Oberflächen und Objekte herstellen

Lernfeld 7:

Dämm-, Putz- und Montagearbeiten ausführen

Lernfeld 11:

Objekte instand setzen

Lernfeld 4:

Oberflächen gestalten

Lernfeld 8:

Oberflächen und Objekte bearbeiten und gestalten

Lernfeld 12:

Dekorative und kommunikative Gestaltungen ausführen



Projekte

Im Laufe des Berufsgrundbildungsjahres konnte bisher meist ein gemeinsames Projekt den Schüler/innen die Möglichkeit geben, ihre persönliche „Gruppen-Baustelle“  von der Planung bis zur Umsetzung zu absolvieren.                         

                                   Beispiele:   Projekt 2010 „Fitnessraum OSV“

Projekt 2012 „Villa Kunterbunt“            Projekt 2014 „Modellflugplatz“



Zusatzqualifikationen

Es besteht die Möglichkeit mit dem Bestehen des Berufsgrundbildungsjahres den Hauptschulabschluss zu erwerben. Außerdem erhält man nach den drei Ausbildungsjahren einen dem Realschulabschluss gleichwertigen Abschluss, wenn ein Notendurchschnitt von 3,0 erreicht wird und eine „ausreichende“ Englischnote zum Abschluss der 9.Klasse nachgewiesen werden kann.



Sowohl die oben genannten Lehrkräfte als auch der Abteilungsleiter

Herr Fischer stehen Ihnen gerne für Rückfragen zur Verfügung (04363-9080)!

Back to top

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech