Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech
Staaatlich geprüfte/r Pflegeassistent/in

Die Ausbildung an der Berufsfachschule soll befähigen, in den Bereichen Pflege und Hauswirtschaft unter Anleitung und Verantwortung einer Pflegekraft bei der gesundheitlichen Pflege, Betreuung und Versorgung kranker oder pflegebedürftiger Menschen aller Altersgruppen mitzuwirken.

Der Ausbildungsgang endet mit dem Abschluss  Staatlich geprüfte Fachkraft für Pflegeassistenz
und ist ein Erstausbildungsberuf im sozialen Bereich.

Möglichkeiten des Berufseinsatzes
PA 1
  • Krankenhäuser
  • Rehabilitationseinrichtungen für unterschiedliche Zielgruppen
  • Senioren- und Pflegeheime
  • Diakonie-Sozialstationen
  • Ambulante Pflegedienste
  • Einrichtungen „Betreutes Wohnen“
  • Häusliche Pflege in Privathaushalten
  • Großküchen mit Herstellung spezieller Kostformen

PA 5





Tätigkeiten eines staatl. gepr. Pflegeassistenten

  • Grundpflege für Menschen aller Altersgruppen, z. B. Unterstützung bei täglichen Verrichtungen wie Körperpflege, Ankleiden, Nahrungsaufnahme bzw. Durchführen der Tätigkeiten wie Betten, Lagern, Umgang mit Ausscheidungen
  • Aktivierende Pflege nach Erkrankungen
  • Betreuung pflegebedürftiger Menschen und Begleitung bei Alltagserledigungen
  • Hilfe bei prophylaktischen Maßnahmen
  • Therapiebegleitung bei Hilfs- und Arzneimitteln
  • Anwendung hygienischer Standards: stationär und ambulant
  • Herstellen und Anreichen vollwertiger Ernährung und spezieller Kostform
  • Pflege von Textilien und Räumen hilfsbedürftiger Menschen
  •  Betreuung mit musisch-kreativen Aktivitäten und Bewegung





Mit dem Bestehen der Abschlussprüfung kann ein dem Realschulabschluss gleichwertiger Schulabschluss erworben werden.
Dieser ist Voraussetzung für die Ausbildung zur Vollexaminierten Pflegekraft
Die Praxiswochen als betriebliche Ausbildungsphase liegen teilweise in den Schulferien und sind in die Bereiche Pflege und Hauswirtschaft aufgeteilt. Sie dienen der Vertiefung der theoretischen und praktischen Kenntnisse. Ein Praxiswochenbegleitheft ist zu erstellen

PA 2

Stundentafel:

Unterrichtsstunden bezogen
auf die 3-jährige Ausbildung 

Fachrichtungsbezogener Bereich mit den Lernfeldern                         
LF 1: Professionelle Pflege, Versorgung und Betreuung leisten 300
LF 2: Gesundheit fördern und präventiv handeln 210
LF 3: Beobachten, Informieren, Planen, Dokumentieren in der Pflege 210
LF 4: Menschen personen- und situationsgerecht pflegen und betreuen 600
Wahlpflichtbereich  Gesundheit und Krankenpflege 390
Fachrichtungsübergreifender Bereich mit den Fächern
Deutsch 360
Mathematik 180
Englisch 180
Wirtschaft/Politik 180
Religion 90
Sport 180
Praxiszeiten in Einrichtungen der Gesundheits- und Krankenpflege, der Altenpflege, der Heilerziehungspflege, der Rehabilitation 1.280
  4.160

 

Das Anmeldeformular zur Berufsfachschule III Sozialwesen  finden Sie hier

 

 

Back to top

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech