Boost: Das Boost Interreg Projekt ist abgeschlossen. Von 2017 bis 2019 sind wir mit insgesamt 58 Auzubildenden nach Dänemark gereist und haben uns mit dänischen Auszubildenden ausgetauscht. Während des Projektes wurden folgende Aktionen durchgeführt (Besichtigung einer Zuckerfabrik sowie Foodmessen in Kopenhagen), um die jeweils andere Ausbildungssituation sowie deren Arbeitsmarkt kennenzulernen.

Re-Bal: Das neue Projekt heißt Re-Bal und darin werden die Aktivitäten aus dem Boost Projekt in etwas größeren Dimensionen fortgesetzt. Die Mittel, mit denen das Projekt aus dem europäischen Fond gefördert wird, sind von 1.200.000 Euro auf etwa 1.920.000 Euro gestiegen. Wir nehmen mit 3 statt 2 Berufsgruppen an dem Projekt teil und insgesamt ist die Anzahl der Projektpartner von 9 auf 13 gestiegen.

Was haben wir vor? Wir werden in den nächsten drei Jahren jeweils mit 30 Auszubildenden nach Dänemark reisen und dort vier Tage lang mit dänischen Auszubildenden deren berufliche und kulturelle Lebenswelt erfahren und beim Gegenbesuch mit den deutschen Arbeitsmarktmerkmalen ergänzen.

Geplant sind bisher, dass die Abteilungen Hauswirtschaft, Köche und das Berufliche Gymnasium Handel an dem Austausch teilnehmen.

Als Projektleiter ist Herr John Ansprechpartner für alle Fragen zum Projekt.